Obwohl Valencia die drittgrößte Stadt Spaniens ist, ist sie bei weitem nicht so gut besucht wie ihre großen Schwestern Barcelona und Madrid. Sie hat sich in den letzten Jahren zu einer lebhaften Stadt mit endlosen Möglichkeiten für ein Wochenendprogramm entwickelt. Für mich ist Valencia sogar ein „hidden gem“ – die perfekte Stadt, um ein Wochenende zu verbringen und eine Mischung aus Kultur, spanischem Essen und Architektur in lockerer Atmosphäre zu erleben.

Valencia liegt im Südosten Spaniens sehr nahe am Meer und besticht durch ihren Charme, die Kultur und die Schönheit des Stadtzentrums. Speziell im Frühling oder Herbst zeigt sich Valencia von ihrer schönsten Seite. Und hier sind meine Tipps für ein perfektes Wochenende in Valencia:

Wie kommst du dorthin?
Der einfachste Weg ist wieder einmal das Flugzeug. Die U-Bahn Linien 3 und 5 bringen dich in 20 Minuten für € 3,90 plus € 1,– für die aufladbare Metrokarte in die Stadt. Das Taxi kostet ungefährt € 30,–, sei dir nur bewusst, dass die Fahrer kaum Englisch sprechen.

Wie bewegst du dich in der Stadt?
Du kannst nahezu alle wichtigen Spots zu Fuß erreichen, zumindest die im Stadtzentrum und den umgrenzenden Bezirken. Wenn deine Beine einmal müde werden, steig einfach in die U-Bahn. Ich persönlich fand das Fahrrad das beste Fortbewegungsmittel. Vor allem, wenn du zur Stadt der Künste und Wissenschaften willst, kommst du mit dem Fahrrad am einfachsten und schnellsten hin. Außerdem ist der Radweg im Turia Flusspark sehr schön. Im Zentrum gibt es einige Shops, die Fahrräder verleihen.

Obwohl Valencia eigentlich sehr klar strukturiert ist und man sich relativ leicht zurecht finden sollte, hat mir diese Stadt einige Streiche gespielt. Normalerweise habe ich einen ziemlich guten Orientierungssinn, aber irgendwie schaffte ich das in Valencia nicht so recht und es passierte mir ständig, dass ich keinen Plan hatte, wo ich mich befand und wie ich ins Hotel zurückkomme. Sogar mit Stadtplan…!

Das Stadtzentrum

Das Herz der Stadt liegt innerhalb der ersten Ringstraße, wo du alle wichtigen historischen Gebäude und Sehenswürdigkeiten findest.

Mercado Central ist einer der Hotspots in Valencia, auf den die Einheimischen besonders stolz sind. In der riesigen Jugendstil Halle wirst du mit geschäftigem Treiben, einer enormen Vielfältigkeit an Farben und einem wahren Fest für die Sinne überwältigt. Frisches Obst und Gemüse aus der Region ist wunderschön arrangiert, Fleisch und Wurst aus Spanien hängen vor deiner Nase, delikater La Mancha Käse und Rohschinken aus Terruel lassen dir das Wasser im Mund zusammenlaufen und du möchtest alles auf einmal probieren. To do an deinem Valencia Wochenende: sich den Bauch mit allen spanischen Köstlichkeiten vollschlagen!

Auf einen Kirchenturm zu steigen und die Aussicht auf die verworrenen Gassen unter dir zu blicken, ist ein Muss in Valencia. Am Plaza de la Reina findest du Miguelete, der wahrscheinlich bekannteste Turm und eines der Wahrzeichen der Stadt. 207 Stufen musst du erklimmen, bis du mit einem wunderschönen Ausblick belohnt wirst. Am anderen Ende des Platzes, etwas versteckt und weniger besucht als Miguelete, ist Santa Catalina. Ich habe aufgehört, die Stufen zu zählen, aber du vergisst sie auch gleich wieder, wenn du oben angekommen bist und den Moment der Ruhe und die Aussicht genießt. Die beiden Kirchen gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Valencias.

Die Stadt Valencia hat eine enorme Vielzahl an Kirchen, alle mit einer Geschichte. Du könntest das ganze Wochenende damit verbringen, Church-hopping zu machen – falls du das möchtest.

Einer der schönsten Plätze Valencias ist Placa de la Virgen mit seinem riesigen Brunnen und Treffpunkt der Valencianer und Touristen. Ein perfekter Ort, sich in ein Café zu setzen und die Teenies bei ihren Skateboard Stunts und die Menschen zu beobachten.


Elegantes L’Eixample

L’Eixample im Südosten des Stadtkerns ist ein eleganter, lebhafter Bezirk mit wunderschönen Wohnhäusern, vielen Shops, die zum einkaufen einladen und einer großartigen Auswahl an Bars. Mercado de Colón ist auch ein beliebter Treffpunkt wegen seiner Shops, Cafés und Bars. Der Architekt des Gebäudes hat mit Antoni Gaudí gearbeitet, dessen Einfluss sehr deutlich erkennbar ist.

Calle Conde Altea und Calle Burriana sind berühmt für ihr großes Angebot an Gourmet Restaurants, Bars und Cafés für jeden Geschmack. Das leibliche Wohl kommt in Valencia also definitiv nicht zu kurz. In diesem Bezirk findest du auch die bekannte Stierkampfarena.

The bullring of Valencia

Hipster Bezirk

Barrio de Ruzafa war ursprünglich Schmelztiegel mit Einwanderern aus China und Afrika, die mit langeingesessenen Einheimischen in einer Gegen zusammen lebten. Heute ist Barrio de Ruzafa der Hotspot der Stadt. Der Bezirk wurde revitalisiert und die Kreativszene und Hipster haben ihn für sich entdeckt. An Sonntagen verwandelt sich El Patio De Ruzafa zu einem Hipster Festival mit Workshops und Liveauftritten.

Beliebt ist der Bezirk auch für seine Vintage und Design Shops von lokalen Künstlern und Designern, in denen du Stunden zubringen und stö bern kannst. Am Abend hast du keine Schwierigkeiten, Restaurants und coole Bars zu finden und die Nacht zum Tag zu machen.

Die Stadt der Künste und Wissenschaften

Eine Stadt in der Stadt und neues Wahrzeichen Valencias seit der Eröffnung 1998, ist die Stadt der Künste und Wissenschaften (the City of Arts and Sciences) im Südosten am Ende des Turia Flussparks. Sie ist ein Must-see und vor allem Architekturliebhaber so wie ich können viele Stunden dort verbringen und die Bauwerke bewundern. Die verblüffenden Komplexe beherbergen das mit Wasser umringte Opernhaus, Palau de les Arts Reina Sofia, welches sicher das beeindruckendste Gebäude ist. Ágora, die Multifunktionshalle, erinnert in ihrer Form ein wenig an einen Käfer, und ist nicht minder faszinierend. Das Museo de las Ciencias Príncipe Felipe ist ein riesiges Bauwerk mit über 4000 Glasscheiben und einer Ausstellungsfläche von 30.000 m2. Technologie- und Wissenschaftsenthusiasten kommen dort voll auf ihre Kosten. Das Oceanogràfico ist der größte Unterwasserzoo Europas und beherbergt mehr als 45.000 Seetiere.

Nimm dir Zeit, wenn du die Stadt in der Stadt besuchst und such dir das Programm aus, das dich interessiert. Und vergiss nicht, die beeindruckende Architektur mit deiner Kamera festzuhalten. Besonders am Abend, wenn die Lichter angehen, sieht alles noch viel atemberaubender aus.

Valencia The city of arts and sciences

Valencia The city of arts and sciences

Valencia The city of arts and sciences
Museo de las Ciencias Príncipe Felipe

Ein Tag am Strand 

Malvarossa ist der Strand von Valencia mit seiner breiten Promenade, unzähligen Restaurants und vielen Wassersportmöglichkeiten. Nimm die grüne U-Bahn Linie bis Marina Reial Joan Carles I und verbring einen Tag oder einfach nur ein paar Stunden deines perfekten Wochenendes in Valencia an diesem wunderschönen Strand und genieße die Auszeit.

MerkenMerken

Ich habe im Hotel Vincci Palace gewohnt, das ich nur weiterempfehlen kann. Hier findest du vielleicht aber ein paar gute Hotel Deals für dein Wochenende in Valencia.



Booking.com

Offenlegung: Dieser Artikel beinhaltet Affiliate Links, was bedeudet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du über meine Links kaufst/buchst. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich, aber du hilfst mir damit, meinen Blog weiterzuführen. Vielen Dank!

MerkenMerken